top of page
Januar 2024

Punktloser Heimkampf der Lampodinger Schützen

 

 

 

 

 

 

 

 

Zwei Niederlagen mussten die Lampodinger Luftgewehrschützen beim 5. Wettkampfsonntag in der Bayernliga einstecken.

 

Der Vormittagskampf ging gegen die Bergschützen Voglarn. Das Duell an Position 1 mit Lisa-Marie Haunerdinger und Barbara Engleder versprach wieder hochspannend zu werden. Haunerdinger musste allerdings noch in der Vorbereitungszeit mit einem technischen Defekt an ihrem Luftgewehr kämpfen. Knapp vor Beginn der Wettkampfschießzeit war das Gewehr wieder einsatzbereit und Haunerdinger musste sich nun schnell fokussieren. Trotz der Hektik und fehlenden Vorbereitungszeit schoss Haunerdinger in den ersten beiden Serien sehr gute 99 Ringe. Gegnerin Engleder erreichte ebenfalls in den ersten beiden Serien je 99 Ringe. Nach weiteren 10 Schuss lagen beide Schützinnen immer noch gleichauf. Engleder schoss in der letzten Serie etwas schneller und beendete ihren Kampf mit gesamt 395 Ringen. Haunerdinger kämpfte um jeden Schuss, konnte sich jedoch nicht mehr ins Stechen retten und verlor das Duell mit 394 Ringen. An Position 2 führte Vanessa Grinzinger nach zwei Serien um 4 Ringe gegen Ines Maierhofer. In der dritten Serie konnte Maierhofer den Abstand auf 1 Ring verkürzen. Doch Grinzinger schoss mit einer starken 99er Serie aus und holten ihren Einzelpunkt mit 388 zu 385 Ringe. Hannes Baumann (Position 3) hatte nach zwei Serien einen Rückstand von 4 Ringen auf Gegnerin Judith Schallenberger. Dieser vergrößerte sich in der dritten Serie auf 8 Ringe und trotz einer guten letzten Serie von Baumann mit 97 Ringen und einer schwächeren Serie von Schallenberger (93 Ringe) konnte Baumann den Punkt nicht mehr holen und verlor mit 380 zu 384 Ringe. Position 4-Stammschütze Matthias Haunerdinger konnte verletzungsbedingt nicht antreten und so rückte Verena Kraller eine Position vor. Mit persönliche Wettkampfbestleistung gewann Kraller ihr Duell deutlich gegen Julia Madl mit 392 zu 384 Ringe. Ersatzschütze Stefan Anner an Position 5 musste sich gegen Chrisitian Brunmeier mit 373 zu 382 Ringe deutlich geschlagen. Mit 2:3 verloren die Lampodinger knapp und mussten die 2 Mannschaftspunkte abgeben.

 

 

Der Nachmittagskampf ging gegen den Tabellenzweiten Erlbachtaler Schützen Niedererlbach. An Position 1 begannen Lisa-Marie Haunerdinger und Gegnerin Jolanda Prinz beide mit 100 Ringen. In der zweiten Serie legte Prinz nochmal 100 Ringe nach, Haunerdinger schoss 99 Ringe. In der dritten Serie baute Prinz ihren Vorsprung erneut um 1 Ring mit 98 zu 97 Ringe aus. Haunerdinger schoss in der letzten Serie etwas schneller und erzielte mit 100 Ringen gesamt 396 Ringe. Prinz kämpfte um jeden Schuss, musste sich am Ende aber dann um nur 1 Ring mit 395 Ringe geschlagen geben. Somit ging der Einzelpunkt an Lampoding. Vanessa Grinzinger (Position 2) erzielte ein gutes Ergebnis mit 388 Ringe, doch zum Sieg reichte dies nicht aus. Gegnerin Nicole Körndl schoss hervorragende 394 Ringe und holte diesen Punkt nach Niedererlbach. Hannes Baumann an Position 3 steigerte sich zwar zum Vormittagskampf, dies reichte jedoch gegen Stephane Hatterer nicht aus. Mit 385 zu 388 Ringe ging der Punkt wieder an Niedererlbach. An Position 4 musste Verena Kraller bis zum letzten Schuss kämpfen. Nach zwei Serien lag Kraller um 1 Ring vor Gegner Thomas Aumann. In der dritten Serie konnte Aumann aufholen und lag nun 1 Ring vor Kraller. Aumann schoss in der letzten Serie etwas schneller und erreichte gesamt 380 Ringe. Kraller musste um jeden Schuss kämpfen um noch ein Stechen zu erreichen. Doch mit dem letzten Schuss, einer 9,9, verlor Kraller den Kampf mit 379 Ringen. Stefan Anner (Position 5) lag nach drei Serien 2 Ringe hinter Gegner Fabian Weber. Anner versuchte noch aufzuschließen, doch Gegner Weber ließ ihm keine Chance. Mit einer letzten Serie von 95 (Anner) zu 98 Ringen (Weber) musste Anner mit gesamt 375 Ringen den Punkt an Weber (gesamt 380 Ringe) abgeben. Somit verloren die Lampodinger auch diesen Kampf mit 1:4.

 

Der nächste und vorletzte Wettkampfsonntag ist am 21. Januar bei den Erlbachtaler Schützen Niedererlbach. Hier treffen die SG Lampoding auf die Tabellendritten Isar-Schützen Plattling und die Tabellenersten Edelweiß Mendorf.

bottom of page