VEREINSGESCHICHTE
788
1929

auf Anregung des Gastwirts Johann Lebensmühlbacher, Oberwirt von Lampoding und 13 weiteren Gleichgesinnten wurde am 07. November 1929 der Schützenverein "Schützenblut" Lampoding gegründet. 

Die damalige Vorstandschaft bestand aus:

Vorstand: Max Stummer

Schützenmeister: Johann Lebensmühlbacher (Wirt)

Kassier: Josef Helminger

Schriftführer: Albert Blaim

Ausschussmitglieder: Andreas Schwangler, Josef Reschberger

Zeugwart: Xaver Lang

Mitglieder: Josef Fischinger

A.Spieß, Paul Feil, Sebastian Schaffner, Matthias Helminger, Alois Aicher, Franz Reschberger

1949

Im Jahr 788 wurde unser Ort erstmalig erwähnt. Es ist anzunehmen, dass es schon seit Jahrhunderten Schützen in Lampoding gab, die jedoch im Wesentlichen zur Verteidigung der Grafschaft eingesetzt wurden.

Während des 2. Weltkrieges wurde der Schießbetrieb eingestellt, konnte jedoch am 23. Januar 1949 durch die Initiative von Johann Wolfersberger (Wirt), nach dem Krieg wieder aufgenommen werden, der erfolgreich einen Zimmerstutzen im Dachboden vor den Alliierten verstecken konnte.

Beitritt beim Bayrischen Sportschützenbund. Von dieser Zeit an wurden regelmäßig Vereinsmeisterschaften und Vortelschießen ausgetragen.

1967
1966

Im Jahr 1966 kam durch den neuen Schützenmeister Andreas Haberlander mit seinen vielen Einfällen und Ideen frischer Wind in die Schützenfamilie, es wurde von der Gaststube in den Oberwirtssaal umgezogen, sowie 3 handbetriebene Schießstände installiert.

1974

Sein 45-jähriges Bestehen feierte die SG "Schützenblut" Lampoding in der Woche vom 21. bis 27. April 1974. Zum Auftakt wurde in der Ägidiuskirche in Kirchstein ein feierlicher Gottesdienst abgehalten.

50-jähriges Vereinsjubiläum der SG "Schützenblut" Lampoding

1979

Die einheitlich geschaffene Schützentracht wurde erstmals 1986 zum Vereinsfest in der Roth getragen.

1986

Festabend zum 75-jährigen Jubiläum
Mit einem feierlichen Gottesdienst, gestaltet von Pfarrer Kronast und dem Kirchsteiner Kirchenchor und einer Kranzniederlegung am Kriegerdenkmal, wurde im neuen Schützenlokal Gasthaus Rothlerwirt ein Festabend abgehalten.

2004
1982

Als 1982 Helmut Stockhammer das Amt des neuen Schützenmeisters antrat, verstand dieser es, besonders die Jugend zu motivieren, die Leistung zu steigern und mit großen Erfolg an den Rundenwettkämpfen teilzunehmen

1989

Durch ständigen Mitgliederzuwachs erführ die Beliebtheit des Vereins einen großen Anerkennungsgrad, der 1989 mit dem Jubiläumsfest zum 60-jährigen Bestehen und der Weihe der schönen Standarte seinen bisherigen Höhepunkt fand.

Gauschießen bei der SG "Schützenblut" Lampoding

2013
2009

80-jähriges Gründungsfest

1/3