Mai 2019

Kirchanschöringer Gemeindemeisterschaft der Sportschützen

Bildtext: Die Sieger der Gemeindemeisterschaft. Von links: 2. Bürgermeister Franz Portenkirchner, Thomas Anner, Monika Kraller, Stefan Anner, Gisela Becker,Tobias Obermeier, Dorfkönig Sebastian Obermeier, Bernhard Haunerdinger, Dorfmeister Michael Hofmeister, Robert Anner, Horst Vogt, Emma Klopsch, Ludwig Abfalter, Franz Kraller, Ludwig Freimanner, Heidi Wörndl, Andreas Wörndl, Irene Gaßner, Monika Baumgartner, Andrea Schwangler, Martin Baumann und Hannes Baumann

In der Woche nach Ostern findet alljährlich die Gemeindemeisterschaft der Sportschützen statt. Im Jahr 2019 wurde diese ausgetragen von SG „Schützenblut“ Lampoding. Besonders spannend war es diesmal bei der Wertung auf den Meistpreis, bei dem sich dieses Jahr der Gartenbauverein Lampoding und die Dürnberger Querschläger ein Kopf an Kopf Rennen lieferten.

Bei der Siegerehrung im Gasthaus Kraller konnte 1. Schützenmeister Hannes Baumann in der vollbesetzten Gaststube die Mannschaften und die Aktiven Schützen der Schützenvereine Kirchanschöring und Lampoding begrüßen. Sein besonderer Gruß galt dem 2. Bürgermeister Franz Portenkirchner, der die Grußworte der Gemeinde überbrachte, und dem 1. Schützenmeister der SG „Schützenlust“ Kirchanschöring Hans Rosmer.

Insgesamt beteiligten sich diesmal 240 Starter, wobei hier der Mehrfachstart in den Mannschaften von jedem Schützen möglich war. Bei den Aktiven Schützen starteten von Lampoding 63 Schützen, bei den Kirchanschöringern 37. Dies teilte sich auf in 3 aktive Schützen mit dem Lichtgewehr, 24 Luftpistolenschützen und 64 Schützen für das Luftgewehr. Bei den Passiven Schützen gab es insgesamt 140 Starter, was sich in 27 Mannschaften aufteilte, bei denen insgesamt die besten 5 Schützen gewertet wurden.

Sportwart Michael Kraller verlas die Gemeindemeister der aktiven Schützen in den einzelnen Klassen. Hier wurden 20 Schuss nach den Regeln des BSSB und DSB geschossen: Lichtgewehr aufgelegt: 1. Emma Klopsch 146 Ringe, 2. Lena Baumann 135, 3. Michael Klinger 86; Luftgewehr Schüler aufgelegt: 1. Leonard Linke 160 Ringe; Luftgewehr Schüler: 1. Robert Anner 158 Ringe, 2. Sebastian Spitz 156, 3. Magdalena Steinmaßl 152; Luftgewehr Jugend: 1. Stefan Anner 185 Ringe, 2. Sebastian Obermeier 178, 3. Lukas Spiegelsberger 178; Luftgewehr Junioren: 1. Tobias Obermeier 196 Ringe, 2. Sebastian Stuttrucker 175, 3. Johannes Hollinger 155; Luftgewehr Damen I: 1. Lisa-Marie Haunerdinger 198 Ringe, 2. Ramona Wörndl 195, 3. Verena Kraller 190; Luftgewehr Herren I: 1. Hannes Baumann 196 Ringe, 2. Michael Kraller 195, 3. Matthias Haunerdinger 191; Luftgewehr Damen II: 1.Heidi Wörndl 173 Ringe; Luftgewehr Herren II: 1. Thomas Anner 179 Ringe, 2. Florian Steinmaßl 177; Luftgewehr Damen III + IV: 1. Helga Schwankner 179 Ringe, 2. Monika Schartel 177, 3. Lisbeth Rosmer 171; Luftgewehr Herren III + IV: 1. Franz  Kraller 190 Ringe, 2. Heini Haunerdinger 189, 3. Alfred Straßer 184; Luftgewehr Senioren Damen I + II: 1. Andrea Schwangler 197 Ringe, 2. Irene Gaßner 197, 3. Agnes Lapper 193; Luftgewehr Senioren Herren I + II: 1. Franz Steubl  197 Ringe, 2. Alfred Schwangler 196, 3. Johan Rosmer sen. 195; Luftgewehr Senioren Damen III + IV: 1. Gisela Becker 187 Ringe, 2. Katharina Blaim 187; Luftgewehr Senioren Herren III + IV: 1. Ludwig Freimanner 196 Ringe, 2. Herbert Cipa 192, 2. Leopold Huschka 188; Luftgewehr Senioren mit Hilfsmittel: 1. Ludwig Abfalter 189 Ringe; Luftpistole Jugend: 1. Finn Tsitsinias 169 Ringe, 2. Pauline Fitzga 150, 3. Sebastian Luksch 130; Luftpistole Damen I: 1. Evi Obermayer 190 Ringe; Luftpistole Herren I: 1. Bernhard Haunerdinger 184 Ringe, 2. Stefan Obermayer 181, 3. Johann Rosmer jun. 181; Luftpistole Damen II: 1. Monika Kraller 182 Ringe; Luftpistole Herren II: 1. Andreas Wörndl 164 Ringe, 2. Reinhard Augustin 116; Luftpistole Damen III + IV: 1. Irene Gaßner 169 Ringe; LP Herren III + IV: 1. Martin Baumann 187 Ringe, 2. Sepp Obermayer 181, 3. Günter Mangelberger 180; Luftpistole Senioren Damen I + II: 1. Monika Baumgartner 175 Ringe; Luftpistole Senioren Herren I + II: 1. Martin Baumann 185 Ringe, 2. Johann Rosmer sen. 181 Ringe; LP Senioren Herren III + IV: 1. Horst Vogt 176 Ringe

Bei den aktiven Schützen hat die Ehre des Dorfkönigs 2019 der Jungschütze Sebastian Obermeier mit einem 5 Teiler erworben. Ihm wurde eine schöne Schützenscheibe übergeben. Die Sachpreise gingen im Anschluss an: 2. Michael Kraller 9,4 Teiler, 3. Bernhard Haunerdinger 13,0, 4. Florian Schiller 13,3 und 5. Markus Schwangler 15,5.

Sehr gute Teiler wurden auch von den Passiven Schützen geschossen. Dorfmeister 2019 wurde Michael Hofmeister, der einen hervorragenden 2,8 Teiler schoss und auch eine Ehrenscheibe erhielt. Die Sachpreise gingen an: 2. Thomas Huber 5,3 Teiler, 3. Michael Zwesper 7,2, 4. Matthias Hingerl 14,0 und 5. Markus Wörndl 15,6.

Bei der Mannschaftswertung werden die besten 5 Schützen, davon zwei Aktive, gewertet, wobei der Nachkauf der einzelnen Schützen unbegrenzt war, und sich beliebig viele Schützen beteiligen konnten um den  Meistpreis zu gewinnen.

Die Mannschaftswertung gewann in diesem Jahr, aufgrund des besseren Einzelschützen in der Mannschaft, die KSK Lampoding (929 Ringe), mit den Schützen: Hannes Baumann 198 Ringe, Martin Baumann 192, Gerhard Egger 183, Kurt Egger 183, Klaus Reschberger 173. Der zweite Preis (929 Ringe) ging an die Feuerwehr Kirchanschöring, mit Jakob Mayer 189 Ringe, Leonie Zeimetz 188, Matthias Hingerl 185, Michael Hofmeister 184, Rupert Hollinger 183. Platz Drei (927 Ringe) machten die Jaga, mit: Michael Hofmeister 192 Ringe, Josefine Jäger 188, Albert Hofmeister 186, Stefan Jäger 184, Stefan Hummelberger 177. Die weiteren Platzierungen: 4. Morbitzer Clan 921 Ringe, 5. Gartenbauverein Lampoding 921 Ringe, 6. Schnalzer Roth 908 Ringe, 7. Stopselclub 900 Ringe, 8. Mombratschem 893 Ringe, 9. EC Lampoding 892 Ringe, 10. Musikkapelle Kirchanschöring 889 Ringe.

Der Höhepunkt der Siegerehrung war dann der Meistpreis. Gestaffelt nach den Platzierungen gab es hier Preise bis zum 4. Platz. Jeweils 13 Schützen und damit Platz 1, ging an den Gartenbauverein Lampoding und die Dürnberger Querschläger. Auch Platz drei wurde zweimal vergeben. Mit jeweils 11 Schützen waren dies der Morbitzer Clan und die Bäuerinnen.

Schützenmeister Hannes Baumann dankte allen Schützen für die Teilnahme und lud gleichzeitig auf die im nächsten Jahr bei der SG „Schützenlust“ Kirchanschöring stattfindende Gemeindemeisterschaft ein.