Oktober 2019

Auftakt für Lampoding in der Bayernliga 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zum Saisonstart der Bayernliga mussten die Luftgewehrschützen der SG Lampoding  zwei Niederlagen einstecken.

 

Besonders der erste Kampf gegen die SG Obing hatte es in sich und konnte nicht spannender sein. Position 1 besetzte wieder die Ausnahmeschützin Lisa-Marie Haunerdinger. Sie trat im ersten Kampf gegen Obing´s Johanna Irlinger an und gewann ihr Duell souverän und mit deutlichem Abstand von 395 zu 384 Ringe. Tobias Obermeier schoss wie letztes Jahr auf Position 2. Nach 3 Serien (96, 98, 99) führte er gegen Regina Westner (96, 97, 98) noch mit 2 Ringe. Doch die letzte Serie von 96 Ringen kostete ihm um nur 1 Ring den Sieg, denn Westner schoss hervorragende 99 Ringe und gewann somit 390 zu 389 Ringe.  Hannes Baumann besetzte Position 3 und musste sich ebenfalls knapp um 2 Ringe mit 385 zu 387 Ringe gegen Melanie Namberger geschlagen geben. Auf Position 4 errang seinen Einzelpunkt Michael Kraller gegen den Ersatzschützen Markus Bauhofer mit sehr guten 386 zu 383 Ringe. Matthias Haunerdinger auf Position 5 verlor gegen die Ersatzschützin Diana Ober in einem packenden Zweikampf mit 384 zu 385 Ringe. Haunerdinger und Ober waren nach 2 Serien (96, 97) ringgleich, doch bereits in der 3. Serie sicherte sich Ober den entscheidenden Vorsprung mit 97 zu 94 Ringe. Haunerdinger kämpfte sich in der letzten Serie noch einmal heran, doch mit 97 zu 95 Ringen und einem Endstand von 384 zu 385 Ringen verlor er diesen Einzelpunkt.

 

Im 2. Kampf ging es gegen die Schützen der Erlbachtaler Niedererlbach I. Lisa-Marie Haunerdinger auf Position 1 erreichte hervorragenden 396 Ringe (98, 99, 100, 99). Doch gegen Sylvia Aumann, die in 40 Schuss nur einmal eine 9 erzielte und somit sensationelle 399 Ringe (99, 100, 100, 100) schoss, musste sie den Einzelpunkt abgeben. Die Postion 2 besetzte Tobias Obermeier, der sich gegen einen starken Walter Zehetner mit 387 zu 390 Ringe ebenfalls geschlagen geben musste. Auf Position 3 lieferten sich Hannes Baumann und Thomas Aumann ein spannendes Duell. Nach 3 Serien (Baumann 99, 99, 96 / Aumann 97, 98, 99) waren beide ringgleich. Baumann konnte aber in der letzten Serie nicht mehr mithalten und verlor mit 97 zu 99 Ringen und einem Endstand von 391 zu 393 Ringen knapp. Michael Kraller (Position 4) konnte seine gute Leistung erneut abrufen und erreichte 386 Ringe. Die Gegnerin Lisa-Marie Santl musste sich hier mit 383 Ringen geschlagen geben. Matthias Haunerdinger musste sich auf Position 5 gegen Fabian Weber mit 380 zu 385 Ringen geschlagen geben.

 

Trotz der beiden verlorenen Kämpfe sind die Lampodinger Schützen mit den Mannschaftsergebnissen von 1939 und 1940 Ringen sehr zufrieden und freuen sich schon auf die nächsten Kämpfe am 27. Oktober bei der SG Isental Lengdorf.

Tabelle nach 1. RWK 2019_20